Archivalien SK

msvr3_img250HISTORISCHE DOKUMENTE DER STÄDTISCHEN VERWALTUNG VON BRATISLAVA

Die zur Verfügung gesetllten Dokumente des Archivs der Hauptstadt Bratislava beinhalten offizielle Unterlagen der städtischen Verwaltung – zum Beispiel Protokolle von Treffen kommunaler Behörden -, Sitzungen des Stadtrates aus den Jahren 1402 bis 1900, Geschäfts- und  Gerichtsbücher.

SCHRIFTLICHE DOKUMENTE DER LANDKREISE IM GRENZGEBIET SLOWAKEI-ÖSTERREICH

Das Staatsarchiv von Bratislava beschäftigt sich vor allem mit Archivbeständen der staatlichen und öffentlichen Administration, wobei vor allem der Bestand „Bezirk Bratislava I“ von 1398 – 1922 hervorzuheben ist. Der Zuständigkeitsbereich der historischen Landkreise war sehr vielfältig und berührte fast jeglichen Bereich des sozialen Lebens unter anderem:

  • Protokolle zu Treffen des Bezirks – Adels
  • Unterlagen zu Steuern und Bauwerken
  • Informationen über kaufmännische Aktivitäten zwischen der Slowakei und Österreich, sowie über Handwerksaktivitäten
  • Migrationsbewegungen der Bevölkerung
  • Besitz- und Zugehörigkeit von Landgütern
  • Militärische Bewegungen und Informationen über Deserteure
  • Informationen zu Flussverkehr, Grenzüberwachung an den Flüssen und Infos über Überschwemmungen im Donau – March Raum
SAMMLUNGEN VON KIRCHENBÜCHERN

Ebenfalls digitalisiert wird die Sammlung der Kirchenbücher von 1616 – 1895, die hervorragende Quelle für genealogische Recherchen und Untersuchungen zu Migrationsbewegungen in der Region Bratislava und Trnava sind.

BESTÄNDE KLEINERER SLOWAKISCHER ARCHIVE

Schlussendlich werden auch einige Bestände aus kleineren Archiven (Modra, Trnava, Skalica und Šaľa) digitalisiert, die im Staatsarchiv in Bratislava gelagert werden.


Top